Kunstwerke und musikalische Interpretation

"Mandela"

Zu "Mandela"

Eine wie "aus dem Jenseits" klingende leichte Marschweise korrespondiert mit der Friedensharfe, die die Weise "Laß uns den Weg der Gerechtigkeit gehen..." anstimmt.

Joachim Antje, Portrait Nelson Mandela

"Lastentier

Zum "Lastentier"

In dieser Skulptur sah ich spontan den auferstandenen Christus. Als "Lastentier" und "Auferweckter" trägt er Frieden und Gerechtigkeit in die Welt. Der getragene Bläsersatz, bestimmt von afrikanischen "lastentragenden" Trommeln, korrespondiert mit der Melodie des Chorals "Christ ist erstanden" in der Friedensharfe.

Anne Deifuß "Das Lastentier trägt den Frieden"

Zur "Justitia ganz Waage"

Justitia ganz Waage - eine Variation über den CORAL "Verleih´ uns Frieden gnädiglich", wobei aber die Choralmelodie von einem zarten Glockenspiel übernommen wird.
Dirk Heckmann

Liebe ist die Kraft, die Leben allen Wesen gibt

Eine Variation zu "Nun ruhen alle Wälder"

Gitta Nothnagel, Diptycon

Out this side

"Oh komm du Geist der Wahrheit" - mit schnellen fanfarenartigen Impulsen durchsetzt.
A. Diéga (Gawol, Dieter)

Idee

Ein "Wahrzeichen" ev. Kirchenkultur sind musikalisch die Posaunenchöre.
Welche musikalischen Assoziationen lösen die Werke zu "Wo Gerechtigkeit und Frieden sich küssen..." aus? Wie könnten diese ein so schweres Ensemble wie den Posaunenchor in der Poesie des Mottos berühren?
Das traditionelle Bläserensemble steht hier für Prinzipien der "Justitia", der Gerechtigkeit; die Harfe als äolisches Friedensharfe kontrastiert und korrespondiert mit dem Blechensemble- sie küssen sich!

Sehen und hören Sie selbst.